Katzenfutter, abgestimmt auf unsere schnurrenden Zeitgenossen

Katzenfutter, egal was, die Katze bekommt´s!?

Dabei ist die Gesundheit Deiner Schnurrkatze wesentlich von der Ernährung abhängig. Aber wem sagen wir das. Du bist sicher unserer Meinung, dass es zum Menschen hier kaum einen Unterschied gibt.
Achten wir als Mensch auf unsere Ernährung, ist es möglich, vielen Zivilisationskrankheiten eventuell vorzubeugen. Nichts anderes ist es bei Deiner Hauskatze.
Die Leiden der heutigen Hauskatzen klingen wir aus einem schlimmen medizinischen Bericht:
Überraschend lassen sich auch bei Katzen die ein oder andere Parallele zum Menschen herstellen. Auch bei Katzen habe die Krankheiten Übergewicht, Diabetes und z.B. Allergien extrem zugenommen.
Warum ist das so?
Nicht alles kann man auf die Ernährung schieben, genau wie beim Menschen. Ein weiterer Faktor ist der Bereich Bewegung. Es kann durchaus vorkommen, dass auch Deine Katze zu wenig Bewegung hat und deshalb Symptome aufweist.
Gerade deshalb wollen wir Dir dabei helfen, Dich mit dem Thema Katzenernährung und Katzengesundheit auseinanderzusetzten.
Deine Katze hat Fangzähne, schau dir das mal ruhig genau an, wenn Deine Katze gähnt. Zudem sind die hinteren Zähne dazu auch geeignet Knochen zu brechen. Hört sich hart an, solltest du aber auch wissen.
Ein wenig ist Deine Schmusekater auch Raubtier. Wenn Du genau hinschaust, wirst Du auch feststellen, dass Du bei Deiner Katze keine Mahlzähne findest. Deine Katze schlingt eher, als dass sie genüsslich kaut.
Deine Katze ist also eine Hauskatze? Dann solltest Du auf die Jagd gehen. Mäuse wären die ideale Ernährung für Deine Katze. Auch Eichhörnchen und Vögel gehören zu dem natürlichen Beuteschema Deiner Katze.
Wenn Du also keine Lust hast, täglich Mäuse zu jagen, aber trotzdem versuchst Deine Katze tiergerecht und gesund zu ernähren, dann schau Dich mal bei uns um.
Wir produzieren Katzenfutter, wie es Deine Katze lieben wird.
Warenkorb
Schließen ✕

Suche

Scroll to Top